Berichte der Fraktion

Liebe CDU Mitglieder und Interessierte, 

an dieser Stelle finden Sie zukünftig aktuelle Berichte aus der CDU Fraktion Oldenburg in Holstein. 

Wir möchten Sie ausführlich über unsere Arbeit und unsere Erfolge in der Stadtvertretung informieren. 

Haben Sie selbst Anregungen und Ideen, schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Ihre CDU Fraktion Oldenburg in Holstein

CDU Fraktion zieht Halbjahresbilanz zur Sommerpause

Fraktionssprecher Becker ist zufrieden mit der Arbeit der Fraktion

Eine positive Bilanz wird bei der CDU Fraktion Oldenburg in Holstein über die Arbeit des ersten Halbjahres 2017 gezogen. Bis zur Sommerpause habe man viel erreichen können in den Ausschüssen der Stadtvertretung in Oldenburg. "Dabei tragen die Beschlüsse der kommunalen Selbstverwaltung immer eine deutliche Handschrift der CDU", so Fraktionssprecher Torsten Becker und ergänzt "Wir haben mit schlüssigen Argumenten, guten Anträgen und kollegialer Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen unsere Vorstellungen für die Gestaltung der Politik in unserer Stadt maßgeblich mit einbringen können. Wir haben angepackt und wollen auch weiterhin aktiv und verantwortungsvoll gestalten und mitbestimmen, wenn es um die Zukunft der Stadt geht!"

 

Insbesondere in der Schulpolitik der Stadt hat die CDU Fraktion ihre Vorstellungen eingebracht. Man habe sich zwar gegen Widerstände durchsetzen müssen, aber die jetzige Beschlusslage zur Schulsanierung zeigt einen verantwortungsvollen Umgang mit den städtischen Mitteln und den Bedürfnissen der Schulen, erklärt Becker. "Wir haben mit unserem Sanierungsprogramm über 15 Millionen Euro die Notwendigkeit der Sanierung und die finanziellen Möglichkeiten der Stadt in Einklang bringen können. 50 Millionen Euro für Schulneubauten wären mit dem Haushalt der Stadt nicht möglich gewesen und hätten uns für Jahrzehnte handlungsunfähig gestellt", so der Sprecher zur Entscheidung der Gremien. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt befindet sich die Schulsanierung der Oldenburger Schulen noch in der Planungsphase. Konkret geht es um einen Anbau bei der Grundschule am Wasserquell, einen Teilneubau an der Wagrien-Schule, dem Neubau einer Sporthalle am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium und der Sanierung der Aula. "Wir sind voll im Zeitplan. Als nächstes folgen die Ausschreibungen der Bauplanungen und danach folgt die Ausschreibung der Bauabschnitte", zeigt Bauausschussvorsitzender Detlef Ruwoldt die weiteren Schritte auf. Dabei müsse man sich an europäische Ausschreibungsrichtlinien und -fristen halten. Insgesamt aber zeigt man sich positiv, dass es dann in Kürze mit den ersten sichtbaren Maßnahmen losgehen könne.

Als weiteren Erfolg sieht die CDU Fraktion die Einrichtung eines Wirtschafts- und Stadtentwicklungsausschusses in der Stadt. Damit habe man den fortwährenden negativen Entwicklungen insbesondere der Innenstadt Rechnung tragen wollen. "In unserer Verantwortung sehen wir auch die wirtschaftliche Weiterentwicklung der Innenstadt und die notwendige Stadtsanierung. Als Stadt mit Zentrumsfunktion müssen wir uns modern und zukunftsorientiert aufstellen. Das wollen wir konzentriert mit dem Ausschuss voranbringen", sagt Torsten Becker und verweist auf die jüngst gestellten Anträge im Ausschuss. "Wir werden ein Stadtmanagement bekommen, um die Stadt insgesamt besser vermarkten zu können. Zudem sind wir in einem Städtebauförderungsprogramm, mit dem wir auch gestalterisch die Stadt voranbringen wollen. Auch hier hat sich die CDU Fraktion maßgeblich und verantwortlich mit eingebracht", stellt Becker zufrieden fest und unterstreicht einmal mehr die Arbeit seiner Fraktion.

Nun wolle man sich in der Sommerpause aber nicht ausruhen, so der Fraktionssprecher. Die nächsten Ideen und Anträge sind schon in der Schublade und werden im Herbst in die Ausschüsse gebracht. "Die Fraktion arbeitet hervorragend. Jeder bringt sich mit Ideen und Beiträgen konstruktiv ein. Dieses Engangement wollen wir beibehalten!"

Kurzum: CDU Fraktion Oldenburg in Holstein - WIR packen´s an